Newsletter Bestellen

keyboard_arrow_up
supervisor_account   GESCHÄFTSKUNDEN  | SERVICE
receipt playlist_add person_outline
ICH BIN FUTURE-X-KUNDE

Passwort vergessen

NEU BEI FUTURE-X
SICHERN SIE SICH EXKLUSIVE
KUNDENVORTEILE UND INDIVIDUELLE
BERATUNG
shopping_cart
search

Microsoft piracy

Schützen Sie sich vor Software-Piraten

 

Denn illegale Software ist vielfach auch schadhafte Software. Laut jüngster Studie der International Data Corporation (IDC) gibt es einen Zusammenhang zwischen der Nutzung illegaler Software und dem Befall von PCs mit Malware (Viren, Trojaner, Spyware etc.). 

Mit original Microsoft Software sind Sie auf der sicheren Seite:

  • Sie genießen alle regelmäßigen Updates und sind technologisch immer up to date.
  • Original Software ist bei der Installation virenfrei.
  • Mit original Microsoft Software genießen Sie die volle Performance und alle umfangreichen Möglichkeiten Ihres modernen PCs.

Es gibt also viele gute Gründe, um sich vor Software-Piraterie zu schützen.
 

Seien Sie bei folgenden Angeboten besonders vorsichtig:

Vorsicht bei Produktschlüsseln (Product Keys) für Microsoft Software, die zu niedrigsten Preisen, insbesondere über das Internet, angeboten werden! Zwar ist der Vertrieb von Software durch Weitergabe von Product Keys unter bestimmten Umständen zulässig. Händlern und Kunden fällt es aber oft schwer, sicherzustellen, dass diese Voraussetzungen vorliegen: 

  • Mit dem Product Key muss eine zeitlich unbefristete Lizenz übertragen werden, die ursprünglich in der EU oder einem Vertragsstaat des EWR in den Verkehr gebracht worden ist. 
  • Solche Keys dürfen nur dann genutzt werden, wenn alle Vorerwerber ihre Kopien unbrauchbar gemacht haben. 

Ob diese Voraussetzungen vorliegen, ist den Product Keys selbst aber nicht anzusehen. In der Praxis werden nach der Wahrnehmung von Microsoft oft Product Keys verkauft, die 

  • zu Lizenzen gehören, die ursprünglich Kunden außerhalb Europas (z. B. China) eingeräumt wurden. 
  • bei den ursprünglich Berechtigten abhandengekommen sind.
  • schon von verschiedensten Personen in verschiedenen Ländern aktiviert worden sind und zum Teil noch genutzt werden.

Der separate Verkauf einzelner Microsoft Echtheitszertifikate (COAs) ist per se illegal.
Bei Software auf selbstgebrannten Datenträgern und USB-Sticks ist Vorsicht geboten. Oft handelt es sich hierbei um Raubkopien.

Auch wenn Sie als Kunde nicht merken, dass Sie auf einen Betrüger reingefallen sind – Sie sind in der Verantwortung. Denn jeder, der Software nutzt, muss sicherstellen, dass diese ordnungsgemäß lizenziert wurde.

Wie können Sie sich schützen?
Bleiben Sie einfach auf der sicheren Seite. Erwerben Sie original Microsoft Software.
Ausführliche Informationen zum Thema Software-Piraterie finden Sie unter: www.microsoft.de/piraterie