Newsletter Bestellen

keyboard_arrow_up
supervisor_account   GESCHÄFTSKUNDEN  | SERVICE
receipt bookmark_border person_outline
ICH BIN FUTURE-X-KUNDE

Passwort vergessen

NEU BEI FUTURE-X
SICHERN SIE SICH EXKLUSIVE
KUNDENVORTEILE UND INDIVIDUELLE
BERATUNG
shopping_cart
search
Microsoft

Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise 64 bit SB, Deutsch (P72-02021)

keyboard_arrow_right von Microsoft
starstarstarstarstar (0)
Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise 64 bit SB, Deutsch
Kurzinfo

  • Kategorie : Serverbetriebssystem
  • Lizenztyp : Vollversion SB *
  • Anzahl Lizenzen : 1 Server und 25 Cals
  • Sprache(n) : Deutsch
  • Medium : CD-ROM
  • Pakettyp : System Builder (SB)
versandkostenfrei*
655,09 €
Preis inkl. 16% MwSt.




Auf Lager
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Artikel-Nr.:123756
Hersteller-Nr.:P72-02021
Kategorie:Betriebssysteme & Server
share
Teilen
B2B und Öffentliche
Individuelles Angebot anfordern

descriptionAngebot anfordern

Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition 1 bis 8 CPU
64 Bit, inkl. 25 CAL

R2 bedeutet: Inkl. Service Release 2


Produktbeschreibung:

  

Besonderheiten dieser Edition

 

Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition unterscheidet sich von Windows Server 2003 R2 Standard Edition in erster Linie durch die Unterstützung von Hochleistungsservern und die Fähigkeit zum Clustern von Servern für einen besseren Lastenausgleich. Diese Fähigkeiten vermitteln die notwendige Zuverlässigkeit, die dafür sorgt, dass die Systeme auch dann verfügbar bleiben, wenn Probleme auftreten.

 

Als Serverbetriebssystem für hohe Ansprüche bietet Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition Unterstützung für folgende Features:

 

Symmetrisches Acht-Wege-Multiprocessing (SMP). Zur Erhöhung der Serverleistung und -kapazität können Prozessoren hinzugefügt werden. Hierbei handelt es sich um eine Methode zur Erhöhung der Netzwerkkapazität, die als zentrale Skalierung bezeichnet wird. Die verbesserte Unterstützung für SMP ermöglicht das Hinzufügen von Prozessoren, die zusammenarbeitet, sodass Multiprozessorserver eingerichtet werden können. Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition unterstützt bis zu acht Prozessoren in einem einzigen System oder einer einzigen Partition.

 

Acht-Knoten-Clustering. Servercluster mit bis zu acht Knoten können nur mit Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition und Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition erstellt werden.

 

Bis zu 32 Gigabyte (GB) RAM. Bei einer Erweiterung des Systemspeichers kann ein Computer mehr Informationen gleichzeitig verarbeiten. Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition verfügt über verbesserte Speicheradressierungsfunktionen, sodass der für die Serververarbeitung verfügbare Speicher auf bis zu 32 GB RAM erweitert werden kann.

  

Die wichtigsten Funktionen

 

Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition umfasst alle Funktionen von Windows Server 2003 R2 Standard Edition und bietet darüber hinaus noch bessere Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Verlässlichkeit – Features, die auch Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition auszeichnen.

  

Clusterdienste. Servercluster ermöglichen hohe Verfügbarkeit und Fehlertoleranz für einsatzwichtige Datenbankverwaltungsprogramme, die gemeinsame Nutzung von Dateien, die gemeinsame Nutzung von Daten im Intranet sowie für allgemeine Geschäftsanwendungen. Unter Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition und Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition unterstützt der Clusterdienst bis zu acht Knoten umfassende Cluster und erhöht so die Flexibilität beim Hinzufügen und Entfernen von Hardware in einer geografisch verteilten Clusterumgebung. Der Clusterdienst bietet darüber hinaus auch verbesserte Skalierungsoptionen für Anwendungen. Unter Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition können Servercluster in einer Vielzahl unterschiedlicher Konfigurationen bereitgestellt werden, die sich wie folgt definieren lassen:

  • Einzelclusterkonfigurationen mit dediziertem Speichersubsystem.
  • Mehrere Cluster in einem SAN (Storage Area Network), potenziell mit anderen auf Windows basierenden Servern oder Betriebssystemen.
  • Cluster, die mehrere Standorte umfassen (d. h. geografisch verteilte Cluster).

Multiprozessorunterstützung. Die Produktfamilie Windows Server 2003 kann von der Einzelprozessorlösung bis zum 64-Wege-System skaliert werden. Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition unterstützt beispielsweise bis zu 8 Prozessoren.

  

Unterstützung von MMS. Die Microsoft Metadirectory Services (MMS) helfen Organisationen dabei, Identitätsinformationen aus mehreren Verzeichnissen, Datenbanken und Dateien in Active Directory zu integrieren. MMS bietet eine vereinheitlichte Ansicht von Identitätsinformationen und ermöglicht so die Integration von Geschäftsprozessen in MMS sowie die Synchronisation von Identitätsinformationen im gesamten Unternehmen.

  

Erweiterung des Systemspeichers bei laufenden Betrieb. Mit der Funktion zur Erweiterung des Systemspeichers bei laufendem Betrieb ('Hot Add Memory') können einem Computer Speicherbausteine hinzugefügt werden und für das Betriebssystem und Anwendungen als Teil des normalen Speicherpools verfügbar gemacht werden. Hierfür ist kein Neustart des Systems erforderlich, sodass es nicht zu Betriebsausfällen kommt. Dieses Feature steht gegenwärtig nur bei Servern zur Verfügung, die die entsprechende Hardwareunterstützung für das Hinzufügen von Speicherbausteinen bei laufendem Server mitbringen. Bei diesen Servern wird beim Einbau von Speicherbausteinen automatisch die Funktion "Hot Add Memory" von Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition aufgerufen.

  

NUMA (Non-Uniform Memory +++Architecture). Mit einer Systemfirmware kann eine Tabelle mit der Bezeichnung 'Static Resource Affinity Table' erstellt werden, mit der die NUMA-Topologie des Systems beschrieben wird. Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition verwendet diese Tabelle, um Anwendungsprozesse, standardmäßige Affinitätseinstellungen für Threads, Thread-Ablaufplanung und Speicherverwaltungsfunktionen für die Verwendung von NUMA zu befähigen. Darüber hinaus werden die Topologieinformationen über eine Reihe von NUMA-APIs (Anwendungsprogrammierungsschnittstellen) für Anwendungen bereitgestellt.

  

Sitzungsverzeichnis für Terminaldienste. Mit diesem Lastenausgleichsfeature ist der Benutzer in der Lage, über die Terminaldienste die Verbindung zu einer bereits getrennten Sitzung in einer Serverfarm wiederaufzunehmen. Das Sitzungsverzeichnis ist mit dem Lastenausgleichsdienst von Windows Server 2003 kompatibel und wird auch von externen Lastenausgleichsprogrammen von Drittanbietern unterstützt.

 

Windows-Systemressourcen-Manager. Unter Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition und Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition versetzt der Windows-Systemressourcen-Manager (WSRM) den Administrator in die Lage, die CPU- und Speichernutzung auf Anwendungsbasis zu steuern. Dies ist ein hilfreiches Tool für die Serverkonsolidierung.

  

*Anmerkung: Eine SB (System Builder) / DSP (Delivery Service Pack) / OEM (Original Equipment Manufacturer) Version enthält nur den Datenträger mit der Vollversion der entsprechenden Software, jedoch keine Dokumentation und keinen kostenlosen Support vom Hersteller. Patches, Bugfixes, Servicepacks und kostenlose Updates sind jedoch über das Internet per Download oder die automatische Update-Funktion möglich. Die Software darf ohne Hardwarebindung frei verkauft werden. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. (hier erfahren Sie mehr)

Weniger anzeigen keyboard_arrow_up


Bitte beachten Sie: Durch Sie entsiegelte Software-Pakete sind vom Umtausch oder der Rückgabe ausgeschlossen!
Dieses Produkt haben wir am Montag, 22. November 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

WICHTIGE INFORMATIONEN:


Wir empfehlen Original Microsoft® Software.

Mit Original Microsoft Software erhalten Sie Zugriff auf die neuesten Updates und sind vor den Risiken und Problemen gefälschter Software geschützt, damit Ihr Computer jederzeit optimal funktioniert.

Herstellerinformation

Weitere Informationen zu Garantiearten finden sie per Link oder direkt bei uns. Die angegebenen Herstellergarantien gelten innerhalb Deutschlands. Die Kontaktdaten für den entsprechenden Garantieanspruch entnehmen Sie bitte unseren unten folgenden Herstellerinformationen. Gesetzliche Gewährleistungsrechte werden durch eine zusätzliche Herstellergarantie nicht eingeschränkt.

Microsoft 

Microsoft Corporation
One Microsoft Way 
Redmond, WA 98052-6399 
USA   

Telefon: +49 (0) 1806 - 67 22 55 



Bemerkungen: Wenden Sie sich im Garantiefall direkt an uns: Reklamation und Widerruf

Alles anzeigen keyboard_arrow_down


TECHNISCHE DETAILS

Kategorie Serverbetriebssystem
Lizenztyp Vollversion SB *
Anzahl Lizenzen 1 Server und 25 Cals
Sprache(n) Deutsch
Medium CD-ROM
Pakettyp System Builder (SB)
Plattform Windows
Sonstiges 64 Bit, 1-8 CPU

Legende & wichtige Bemerkungen

  1. Anmerkung: Eine SB (System Builder) Version enthält nur den Datenträger mit der Vollversion der entsprechenden Software, jedoch keine Dokumentation und keinen kostenlosen Support vom Hersteller. Patches, Bugfixes, Servicepacks und kostenlose Updates sind jedoch über das Internet per Download oder die automatische Update-Funktion möglich.

Ihre Meinung zählt! Jetzt Produkt bewerten!

Bewerten Sie dieses Produkt und helfen Sie damit anderen bei Ihrer Kaufentscheidung.

Gesamtbewertung

Mit dem Klick auf "Bewertung abgeben" willige ich in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von future-x.de ein.
*Pflichtfeld